Herzlich Willkommen beim Tierschutzverein

SOS-Strassenhunde  

 


 Spendenauf Rifugio Como

Am Sonntag, 14. Februar 2021 brannte das Rifugio in Como bis auf die Mauern ab. Zum Glück konnten alle Hunde durch das dort lebenden Ehepaar gerettet werden.

 

Alles, wie Leinen, Näpfe, Hundekörbe, etc. wurden Opfer des Feuers. Da wir seit Jahren Diana persönlich kennen und auch wissen, wie vielen Hunden sie aus schrecklichen Canile rausholt um ihnen noch ein schönes Leben schenken zu können, sehen wir es als unsere Pflicht, all diesen wunderbaren Menschen, welche sich für die Tiere in Not einsetzen, zu helfen.

 

Jede Spende zählt - Sie können direkt auf das Spendenkonto von "Amici per un pelo" oder es auf unser Spendenkonto mit dem Vermerk "Como" überweisen. Näheres dazu im News-Beitrag vom 17.02.2021.

 

Wir danken euch allen für eure Hilfe und Unterstützung!

Carmen Gieriet

Präsidentin SOS Strassenhunde

 

Update 19.02.2021: Neuere Fotos im News-Beitrag vom 17.02.2021 zeigen die verheerenden Folgen des Brandes!

Update 06.03.2021: Facebook-Beitrag von Diana vom 06.03.2021

 

     

   

Liebe Tierfreunde,

 

während das Tierleid in Ländern wie z.B. Rumänien, Spanien, Ungarn und anderen süd- und osteuropäischen Ländern vielen bekannt ist, ist Italien ein im Tierschutz wenig wahrgenommenes Land.

 

Doch auch hier sind die Zustände fürchterlich.

 

 

 

Man geht von 100'000 Strassenhunden aus, die ein schreckliches Leben zu führen gezwungen sind und jedes Jahr werden Zigtausende von Haushunden ausgesetzt. Sterilisationen werden so gut wie nicht praktiziert, die Hunde sind meist nicht gechippt und nicht geimpft und ihre Sterblichkeitsrate ist hoch... Sie sterben durch Verhungern, Verdursten, Unfälle auf der Strasse oder durch Vergiftung. 

Noch schlimmer trifft es Hunderttausende von Hunden, die eingefangen und in sogenannte Canili (=Hundelager) gesteckt werden, wo sie - von leider wenigen guten Tierheimen abgesehen - die Hölle auf Erden erwartet und wo sie zur Grundlage eines Geschäftszweiges werden, indem die Betreiber der in Privatbesitz befindlichen Canili von den Gemeinden mit einer pro Hund/pro Tag Pauschale entlöhnt werden.

 

Unser Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, in einer der schlimmsten Region Italiens, in Apulien, die Situation VOR ORT durch sinnvolle Massnahmen zu verbessern.

 

Unsere Aktivitäten: 

Hilfe vor Ort durch Kastrationen, Sach- und Futterspenden, Vermittlung von Hunden...

 


 

Spendenkonto

 

Postcheckkonto

30-289750-0

SOS Strassenhunde

3006 Bern

 

IBAN CH37 0900 0000 3028 9750 0

BIC POFICHBEXXX