StartseiteÜber unsDas TeamVermittlungUnsere HundeInformation / NewsTierschutzSponsoren

Über uns:

Organisations-News

Hilfe vor Ort

Statuten

Jahresbericht

Reiseberichte

Mitgliedschaft

Projekte

Projekt Oasi Nuova/Gaia Onlus Manduria

Allgemein:

Startseite

Unsere Website im Überblick

Chronik des Grauens

Hilfe bei Fragen rund um den Hund

Spendenaufrufe Bodys und Nahtmaterial!

Reiseberichte

Unser Spendenkonto

Kontakt

LINKS ZUM THEMA HUND

Gedichte

Gästebuch

Gesetzlicher Hinweis / Copyright

UNSER "HERZENS"-PROJEKT FÜR DIE HUNDE!!!

Pläne Oasi

Hier die Pläne für das Oasi...

Pläne Oasi

NEWS März 2013

Mitte März konnten die Hunde aus dem Canile Sanitario endlich ins "Refugio di Aura" umziehen - wir konzentrieren uns nun voll und ganz auf unseren Gnadenhof "Casa Nuova Vita" und natürlich auf das "Oasi Nuova Vita" zusammen mit unserem Partnerverein Tierschutzprojekt-Italien.de

Fotos "Refugio di Aura": https://www.facebook.com/rifugioauralecce?fref=ts

News April2012

News April12

Liebe Tierfreunde

Endlich haben wir ein geeignetes Stück Land gefunden auf dem wir unser Tierheim-Ferienheim-Projekt realisieren können!

Die gesamten Bau-/ Erstellungskosten werden sich auf ca.150 000 Euro belaufen. Damit wir ganz fleissig Spenden für das Projekt sammeln können um unsere Tierschützer finanziell zu unterstützen, haben wir bei unserer Steuerverwaltung das Gesuch um Steuerbefreiung eingereicht. Wir sind also auch steuerbefreit, damit jeder Spender dies bei seiner Steuerabrechung deklarieren und abziehen kann.

Es würde uns sehr freuen, wenn Sie unser Projekt finanziell unterstützen würden - in unseren Augen ist es enorm wichtig, dass wir dieses Tier-und Ferienheim so schnell wie möglich realisieren dürfen, damit wir den Menschen dort endlich aufzeigen können, WIE, WO, WAS für Bedürfnisse Tiere haben, und ganz wichtig, wie Hunde fachgerecht operiert und versorgt werden sollten!!!

Dieses Projekt wollen wir auch in den Schulen und den Behörden vorstellen.

Für IHRE Hilfe DANKEN wir und ALL unsere FELLNASEN ganz HERZLICH!!!

***SPENDENAUFRUF***SPENDENAUFRUF***SPENDENAUFRUF***SPENDENAUFRUF***

Da mit dem Bau des neuen Tierheimes immer noch nicht begonnen werden konnte, jedoch die städt. Auffangstation ihre Aufnahmekapazität der Hunde komplett überschritten hat, sind bereits die ersten 15 Hunde in ein anderes, städt. Tierheim (Lovely) gebracht worden.

Damit wir unsere Hunde infolge des herrschenden Platzmangels nicht weggeben müssen, benötigen wir dringend Geld, um Baumaterialien wie Zäune, Beton, etc. kaufen zu können um im anderen Tierheim weitere Gehege zur Unterbringung unserer Schützlinge bauen zu können. Bis jetzt wurden 12 neue Gehege gebaut - aber täglich kommen unzählige neue ausgestossene Hunde dazu und wir wissen nicht mehr wohin mit all diesen verstossenen Fellnasen!!!

UNSERE HUNDE BENÖTIGEN LIEBEVOLLE MENSCHEN, WELCHE IHNEN EIN NEUES ZUHAUSE GEBEN MÖCHTEN!!

Spendenkonto

Postcheckkonto
30-289750-0
SOS Strassenhunde
3006 Bern

IBAN CH 37 0900 0000 3028 9750 0
BIC POFICHBEXXX

Ein ganz grosses DANKESCHÖN allen die uns tatkräftig unterstützen!

Liebe Tierfreunde
Anfangs April war ich wieder vor Ort und konnte unsere Neuzugänge kennenlernen. Mit dem Bau unseres Projektes kann noch nicht begonnen werden, da die Gemeinde dazu noch nicht das definitive grüne Licht gegeben hat. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis endlich der erste Spatenstich getätigt werden kann...

NEWS JULI 2011:

Endlich geht’s vorwärts!

Der Aushub für den Wasseranschluss (Cisterne) wurde getätigt und demnächst können mit den ersten Arbeiten begonnen werden...juupie...2 Jahre hat das Tauziehen mit der Gemeinde gedauert bis unsere Partner endlich grünes Licht für den Baubeginn erhalten haben..wir werden weiter berichten.

Aus einer anderen Ecke vom Salento erreichen uns tagtäglich Hilferufe für die vielen ausgestossenen Hunde, welche Hilfe und medizinische Betreuung benötigen. Nach reiflicher Überlegung haben wir uns jetzt entschlossen,
» LUIGIA zu unterstützen – so gut es unsere finanzielle Situation im Moment zulässt.
Ende August werden wir einen weiteren Hilfsgüter Transport nach Manduria schicken, (Kosten ca. 1’200 Fr.) damit sie das Leid der Strassen- und Tierheimhunde einwenig lindern kann. Als Soforthilfe haben wir Luigia 1500 Euro geschickt, damit sie das dringend benötigte Wurm-Floh– und Zeckenmittel sowie Welpenmilch für die immer viel zu früh entsorgen Hundebabys kaufen kann. Sehen Sie
» HIER!

Ohne Geldspenden können auch wir nicht viel ausrichten – deshalb bitte ich alle welche diese Zeilen lesen, Luigia zu helfen, damit sie den Hunden weiterhelfen kann. Luigia hat diesen Monat für Impfungen, Röntgen, 10 Sterilisationen etc. über 1000 Euro bezahlen müssen – weitere Rechnungen stehen noch aus...
Jetzt können Sie ja denken – was gehen mich diese Hunde an?? Was kümmert mich das ganze Tierelend auf dieser Welt an?? Ist es nicht die einfachste und bequemste Lösung - wegzuschauen und nicht handeln zu müssen.
Für Luigia sind wir ein Hoffnungsschimmer am Horizont – den möchten wir aufrechterhalten, damit diese Menschen den Kampf gegen das ganze Tierelend weiterführen können.

Falls Sie Luigia gerne helfen möchten, können Sie Ihre Spende mit dem Vermerk “Manduria” entrichten.
Unsere Hunde in unseren Tierheimen werden dadurch nicht vergessen od. vernachlässigt – wir wollen JETZT und HEUTE Luigia helfen, da sie es einfach ALLEINE nicht mehr bewältigen kann. Ich DANKE IHNEN herzlich für IHRE HILFE!



Spendenkonto
Postcheckkonto
30-289750-0
SOS Strassenhunde
3006 Bern

IBAN CH 37 0900 0000 3028 9750 0
BIC POFICHBEXXX

Projekt Tierheimbau-Zisterne

UPDATE Dezember 2011 Bauprojekt Tierheim:

Hier endlich Fotos von unserem Projekt es geht langsam vorwärts...

Wasserleitungen wurde gelegt eine Steinmauer, welche das ganze Terrain einzäunt, wird demnächst fertig...

Projekt TH-Bau Dez.-Update

Liebe Tierfreunde
Anfangs April war ich wieder vor Ort und konnte unsere Neuzugänge kennenlernen. Mit dem Bau unseres Projektes kann noch nicht begonnen werden, da die Gemeinde dazu noch nicht das definitive grüne Licht gegeben hat. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis endlich der erste Spatenstich getätigt werden kann...leider sieht es einige Km westlich ganz andres aus....

Ich lernte Luigia Parco, eine lokale Tierschützerin von Gaia Onlus von Manduria kennen, welche sich seit Jahren unermüdlich für die vielen Streunerhunde einsetzt und für deren Leben sie tagtäglich kämpft. Luigina wird von keiner Gemeinde unterstützt, alles berappt sie aus eigener Tasche mit ihrem Lohn, welche sie sich in einer kleinen Anstellung in einem Geschäft verdient.
(Hund Lucky wurde von ihr gefunden und operiert!! SOS hat diese OP und Genesung mitfinanziert)

Diese verzweifelte Situation von Luigina hat mich sehr berührt und auch traurig und wütend gemacht...Warum müssen so viele Tiere unter der Profitgier der Menschen leiden?? Warum gibt es Gesetze, welche niemals umgesetzt, kontrolliert noch angewendet werden?? Dieser stetige Kampf gegen die Hundemafia ist ein Fass ohne Boden – doch solche Menschen wie Luigina sind notwendig und wegweisend für eine bessere Zukunft der vielen Strassenhunde in Apulien!! und die gilt es zu fördern und zu unterstützen!! (» http://www.pfotenhilfe-europa.eu/)

Aus diesem Grunde habe ich mich entschieden diesen Menschen dort wieder zu einem kleinen Lichtblick zu verhelfen. Wenn sie wissen, dass es DA DRAUSSEN MENSCHEN GIBT, die Ihnen mit einer kleinen Spende zur Seite stehen –fühlen sie sich nicht alleine gelassen und dies gibt ihnen weiterhin die Kraft weiterzufahren um den vielen armen Tierschicksalen helfen zu können.

» ->OFFERTE [27 KB]

So kann den Hunden vor Ort schnell und effizient geholfen werden!!!

» HIER Luigia bei der Fütterung der Strassenhunde, 2 andere Volontärinnen beim Füttern und Tränken der Hunde, Welpen voller Zecken – hier dringend finanzielle Hilfe für den Kauf von Parasitenmittel gesucht!!!

Spendenkonto
Postcheckkonto
30-289750-0
SOS Strassenhunde
3006 Bern

IBAN CH 37 0900 0000 3028 9750 0
BIC POFICHBEXXX

Kastration & Hundehütten Rumänien

Wir bekamen einen Notruf aus Rumänien, welchem wir unkompliziert durch eine Spende geholfen haben. Durch Ihre Spenden durften wir nebst ersten Kastrationen auch zu Hundehütten verhelfen...und wie man auf den Bildern sieht wird diese gerne angenommen. Nun werden weitere Hütten aus Holz gefertig damit jeder Hund ein trockenes Plätzli bekommt.

->Januar-News aus Rumänien » HIER [433 KB] !

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.